PARTNER

Ab Juli 2019 forscht die Jade Hochschule gemeinsam mit den Projektpartnern und Partnerinnen Climate Media Factory, DB Schenker,FlixMobility, Fraunhofer FOKUS, infoware, Map and Route und Ubimet zur Optimierung der Einsatz- und Routenplanung von Speditions- und Fernbusunternehmen unter Berücksichtigung von Wettervorhersagen und als verfügbar identifizierten Parkplätzen.

Jade Hochschule

An den drei Standorten der Jade Hochschulen in Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth studieren derzeit ca. 7200 Studierende in 37 Bachelor- und 13 Masterstudiengängen.

Das Institut für Wirtschaftsinformatik der Jade Hochschule vereint die Professoren, Dozenten und Mitarbeiter des gleichnamigen Studiengangs und beschäftigt sich in seiner Forschung unter anderem mit Fragen der Technologieakzeptanz und der Benutzerfreundlichkeit von IT-Systemen. Hierfür steht dem Institut ein Usability-Lab mit modernsten Eye-Tracking-Verfahren zur Verfügung.

Im Rahmen der mFund-Vorstudie MeteoValue hat die Jade Hochschule Interaktionskonzepte entwickelt und getestet, mit denen Autofahrern Routenänderungen aufgrund von Schlechtwetterprognosen kommuniziert werden können.

Im Folgeprojekt MeteoValue-live wirkt die Jade Hochschule an der Anforderungsanalyse für das zu entwickelnde System mit und wird die Akzeptanz des entwickelten Systems durch die Dispatcher / Notfallmanager bewerten. Darüber hinaus zeichnet die Jade Hochschule verantwortlich für die Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungssystems, das dabei hilft, Verzögerungen aufgrund vorhergesagten Schlechtwetters in dir Routen- und Tourenplanung zu integrieren.

ANSPRECHPARTNER:

Prof. Dr. Michael Klafft

michael.klafft[at]jade-hs.de
www.jade-hs.de
WEITERLESEN AUSBLENDEN

Fraunhofer FOKUS

Fraunhofer FOKUS gehört zu den größten Informations-und Kommunikationsinstituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der führenden Organisation für angewandte Forschung in Europa.

Im Geschäftsbereich ESPRI schafft FOKUS die technologischen Grundlagen für die „Vernetzte Sicherheit“: Sie zielt darauf ab, sowohl technische, organisatorische als auch ökonomische und sozialwissenschaftlich-rechtliche Anforderungen an Sicherheit aus dem privaten und öffentlichen Raum in ganzheitlichen Lösungen zu integrieren.

Im Bereich Krisenkommunikation untersucht FOKUS, aufbauend auf dem internationalen Warnsystem KATWARN, die umfassende Vernetzung und Integration von Warnprozessen und -Technologien u.a. in den Bereichen Verkehr, Veranstaltung, Industrie.

ANSPRECHPARTNER:

Eridy Lukau, Michael Jendreck

eridy.lukau[at]fokus.fraunhofer.de
michael.jendreck[at]fokus.fraunhofer.de
www.fokus.fraunhofer.de
WEITERLESEN AUSBLENDEN

Climate Media Factory

Die Climate Media Factory (CMF) ging aus einer Kooperation des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung mit der Filmuniversität Babelsberg hervor. Seit 2011 am Markt, verantwortete die CMF bereits Produktionen für den Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen, für das britische Department for Energy and Climate Change, das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, das Wissenschaftsjahr des BMBF und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

Die CMF produziert vor allem audiovisuelle Medien wie Animationen, Realfilme oder MOOCs und komplette Online-Plattformen, aber auch Plakate, die gestalterisch hochwertig und wissenschaftlich belastbar zugleich sind. Durch klimawissenschaftliche Expertise und langjährige Praxis garantiert die CMF das Verständnis von Fachinhalten sowie deren korrekte Übersetzung in unterschiedliche mediale Formate.

Die CMF arbeitet auch in Forschungsprojekten mit. Im FP7-Forschungsprojekt „RAMSES“ entwickelte die CMF das decision support tool „On-Urban-Resilience“, das Entscheidungsprozesse in den Verwaltungen von Städten unterstützt. Im Rahmen der Vorstudie „MeteoValue“ entwickelte und evaluierte CMF Interaktionskonzepte für die Kommunikation witterungsbedingter, vorhergesagter Verkehrsstörungen an Berufskraftfahrer. Im Folgeprojekt entwickelt die CMF ein Dashboard für Dispatcher.

ANSPRECHPARTNER:

Dr. Bernd Hezel

hezel[at]climatemedia.de
www.climatemedia.de
WEITERLESEN AUSBLENDEN

DB Schenker Logistics

DB Schenker ist der weltweit führende Anbieter von globalen Logistikdienstleistungen. DB Schenker unterstützt Industrie und Handel beim globalen Güteraustausch - durch Landverkehr, weltweite Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik und Supply Chain Management. Integrierte Logistik findet auf der ganzen Welt an allen wichtigsten Schnittstellen statt - überall da wo globale Güterströme wirkungsvolle Verbindungen zwischen allen Verkehrsträgern erzeugen. Mit Value Added Services sorgt DB Schenker für nahtlose Warenströme und schlanke optimierte Lieferketten.

Das Unternehmen verfügt über Top-Positionen in den Bereichen Automotive, Technologie, Konsumgüter, Messespedition, Spezialverkehre und Dienstleistungen für große Sportveranstaltungen. 

DB Schenker gehört mit mehr als 75.800 Mitarbeitern an über 2.000 Standorten in über 130 Ländern weltweit und einem Umsatz von 17,05 Milliarden Euro (2018) zu den führenden Logistikdienstleistern weltweit.

ANSPRECHPARTNER:

Dr. Christian Tummel

Christian.Tummel[at]dbschenker.com
https://www.dbschenker.com
WEITERLESEN AUSBLENDEN

FlixMobility

FlixMobility ist ein globaler Mobilitätsanbieter, der über die Marken FlixBus, FlixTrain und FlixBus Charter neue Alternativen für bequemes, erschwingliches und umweltfreundliches Reisen anbietet. Dank eines einzigartigen Geschäftsmodells und innovativer Technologie hat das Start-up-Unternehmen schnell das größte europäische Fernbusnetz aufgebaut.

FlixMobility hat seit 2013 die Art und Weise verändert, wie über 100 Millionen Menschen durch Europa gereist sind und tausende von neuen Arbeitsplätzen in der Mobilitätsbranche geschaffen. Im Jahr 2018 startete FlixMobility Pilotprojekte für vollelektrische Busse in Frankreich und Deutschland.

"Unsere Vision ist intelligente und grüne Mobilität, damit jeder die Welt erleben kann."

ANSPRECHPARTNER:

Franiska Kluge, Florian Kuff

franziska.kluge[at]flixbus.com
florian.kuff[at]flixbus.com
www.flixbus.de
WEITERLESEN AUSBLENDEN

infoware

infoware ist eines der führenden Kompetenzcenter für cloudbasierte, intelligente Navigationstechnologien für die Industrie. Seit 1984 entwickelt das Unternehmen moderne Anwendungen für Navigation, Mapping und Routing. infoware verfügt über das erforderliche Know-how, um unter Nutzung und Weiterentwicklung des o.a. „Baukastens“ schnell neue Lösungen zu entwickeln.

Mit den Produkten „MapTrip“ und „MapSuite“ hat das Unternehmen Lösungen im Einsatz, die durch branchenspezifische Navigationsfunktionen in Verbindung mit hochwertigem Kartenmaterial das wirtschaftlichste Routen-Management situations- und fahrzeugabhängig ermöglichen.

ANSPRECHPARTNER:

Martin Langhoff

langhoff[at]infoware.de
www.infoware.de
WEITERLESEN AUSBLENDEN

Map and Route

Map and Route ist universeller Dienstleister für alle Themen im Bereich Geoinformationsverarbeitung. Zudem ist das Unternehmen Spezialist für alle Fragen ortsbezogenen Contents – inklusive Beschaffung, Aufbereitung und Vermarktung. Weiter verfügt Map and Route über einen leistungsfähigen "Baukasten" mit GIS-spezifischen Funktionen – von Geocodierungen, über Kartenpräsentationen bis hin zu Routing- und Navigations-Funktionalitäten – für alle relevanten Plattformen (Web, Google, Apple).

Map and Route versorgt unter anderem die großen deutschen Verzeichnisse "Das Telefonbuch", "Die Gelben Seiten" und "Das Örtliche", vertreibt eine Navigations-App V-Navi und hat für die Parkplatzüberwachung eine App-Software für Parkraummanagement realisiert.

ANSPRECHPARTNER:

Dr. Gerhard Baier

Dr.Gerhard.Baier[at]sellwerk.de
www.mapandroute.de
WEITERLESEN AUSBLENDEN

UBIMET

UBIMET ist einer der führenden privaten Wetterdienste in Europa. Das gründergeführte Unternehmen mit Niederlassungen in Karlsruhe, München, Melbourne, München, New York und Wien steht für zuverlässige, maßgeschneiderte, hochpräzise Wetterinformationen und digitale Informationsdienste für wetterabhängige Unternehmen. Als globaler Innovationsführer vertrauen uns Top-Unternehmen aus Versicherungs- und Energiewirtschaft, Infrastruktur, Medien und Sport bis hin zu Champions der New Economy.

UBIMET bietet qualitativ hochwertige meteorologische Daten, Vorhersagen und Warnungen. Rund um die Uhr treffen Beobachtungsdaten, Computermodelle, Satelliten- und Radarbilder aus aller Welt im UBIMET Rechenzentrum in Wien ein, wo sie einer Qualitätskontrolle unterzogen und anschließend zu Analysen und Prognosen verarbeitet werden. Die meteorologischen Kernsysteme bestehen aus einem eigenen High-Performance-Computing (HPC) Cluster Segment, diversen Datenbanksystemen für meteorologische Messwerte und Eingangsquellen, internen Applikationsservern, Archivsystemen, sowie performanten Speichersystemen. UBIMET betreibt sein eigenes hochaufgelöstes Wettermodell RACE (Refined Atmospheric Condition Evolution), welches stündlich mit den aktuellsten Wetterdaten (Niederschlagsradar, VERA Analysen, Blitze, Satellitendaten, Flugzeughöhenprofile) gespeist wird, um die Prognosen weiter zu verfeinern. Hierfür kommen hochkomplexe Datenassimilations- (3dVar) und Nudgingtechniken (LHN) zum Einsatz.

Mit zusätzlichen, auf genauesten Geodaten basierenden Downscaling-Algorithmen erreicht UBIMET in weiterer Folge Modellauflösungen von wenigen Metern. Somit ist UBIMET in der Lage, über Ländergrenzen hinweg räumlich und zeitlich hochpräzise Prognosen zu erstellen.

In der eigenen Abteilung für Modellentwicklung sorgen die Experten von UBIMET durch laufende Evaluierungen und Weiterentwicklungen für eine sukzessive Perfektionierung der Modellgüte. Auch führende globale Wettermodelle wie ECMWF oder GFS und eigens entwickelte Model Output Statistics-Verfahren kommen in einem Multi-Model-Ansatz bei UBIMET zum Einsatz.

ANSPRECHPARTNER:

Dr. Daniela Meier

dmeier[at]ubimet.com
www.ubimet.com
WEITERLESEN AUSBLENDEN